Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Gartenmagazin 2015

17 Tipp: Um erfolgreich Tomaten anbauen zu können muss man schon bei der Wahl des Standortes dieser wärmeliebenden Pflanzen voraus- schauend denken. Tomaten sind wahre Sonnenanbeter, die einen warmen, sonnigen Platz im Garten be­­kommen sollten, der zu­dem vor Wind und Regen geschützt sein muss. Schlüssel zum Erfolg ist das Auftreten der gefürchteten Kraut- und Braunfäule (Phyto- phthora infestans) zu verhindern. In erster Linie bedeutet das, feuchte Blätter zu vermeiden. Diese durch pilzähnliche Mikroorga- nismen verursachte Pflanzenkrankheit kann dazu führen, dass die Tomatenpflanzen in kürzester Zeit absterben. Der Erreger wächst zunächst an Kartoffeln wo er in den Knollen überwintert hat. Er bil- det Sporen, die über den Wind auf die Tomaten gelangen und dort bei feuchtem Wetter, die Pflanzen infizieren. Der Erreger braucht zum Keimen Wassertropfen, die über längere Zeit an den Pflanzen haften. Im Herbst reichen dazu Tau und Nebel, aber auch ein klei- ner Regenschauer ist ausreichend um Ihre Pflanzen zunichte zu machen. Die Infektion erfolgt dann innerhalb weniger Stunden. Sie sollten Tomaten daher mög­­lichst weit entfernt von Kartoffeln an­­bauen, die nötige, ausreichende Be­wäs­ serung sollte nur direkt in das Erdreich erfolgen und zudem sollte eine lichtdurchlässige Über­dachung als Regen­schutz ge­stellt werden. 290433 • Tomate • Ildi 290434 • Cherry-Tomate • Black Cherry

Seitenübersicht