Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Gartenland Katalog

32 Sie möchten sich an einer wahren Blütenpracht erfreuen, sich aber ganz entspannt zurücklehnen und genießen ohne sich mit aufwendiger Blumenpflege abzurackern? Die Mehrheit der Hobbygärtner pflanzt die Klassiker Petunie und Geranie. Es gibt aber noch weitere anspruchslose Dauerblüher, die ideal sind, um eine pflegeleichte Blumenpracht in den Garten zu bringen. Bei einem halbschattigen Standort, ist das „Fleißige Lieschen“ empfehlenswert. Die Fleißige Lieschen Mischung bringt einen Farb- tupfer auf jeden Balkon. Nur wenn es zu viel Regen abbekommt sieht es tatsächlich etwas verheult aus. Die farbenprächtigen Mittagsblumen sind es ebenfalls Wert auf Ihrem Balkon ein Plätzchen zu finden. Verfügen ihre Blüten doch über eine nicht in Worte zu fassende Leuchtkraft und sind den ganzen Sommer über eine wahre Augenweide. Die Tagetes, auch Studentenblume, türkische Nelke oder Sam- metblume genannt, kommt ursprünglich aus Mittelamerika und nimmt es Ihnen nicht übel, wenn sie mal nicht gegossen wird. Sie ist hervorragend an warmes Sommerklima angepasst. Die Blütenstän- de der Tagetes-Sorten reichen von zitronengelb bis braun-rot und schenken uns Ihre Blütenpracht bis in den Herbst hinein. Ein weiterer Vertreter der Sorte „ich habe nicht viel Durst“ ist das Portulak- röschen. Es ist so anspruchslos, dass die Pflanze sogar längere Trockenphasen bedenkenlos übersteht. Die Pflanzen haben wun- derschön gefärbte Blüten und wachsen am liebsten in der prallen Sonne. Einen betörenden Duft verströmt die Vanilleblume. Dieser lichthungrige und immergrüne Sonnenanbeter aus Peru stammend, blüht in strahlendem Blau und ist gut als Balkonpflanze im Kübel geeignet. Steinkraut bildet einen duftenden Blumenteppich aus vielen kleinen Blüten in unzähligen Farbvariationen und sollte in keinem Garten fehlen. Die Sonnenblume ist, wie der Name schon sagt, eine Son- nenanbeterin und ein Blickfang dazu. Sie wächst bis Mannshoch und strahlt mit der Sonne um die Wette. Die farbenfrohen Blüten der Kapuzinerkresse sind nicht nur schön fürs Auge, sie sind sogar essbar und zaubern ein Farbenspiel auf Ihren Salatteller. Der besonders dekorative Fuchsschwanz stellt wenig Ansprüche an den Boden und verwildert leicht, so dass Sie sich, einmal ausgesät, über mehrere Jahre an ihm erfreuen können. Die Cosmee, oder auch Schmuckkörbchen, ist sehr frohwüchsig und erfreut uns und vielzählige Insekten mit ihrer Blüte im Spätsommer bis in den Herbst. Der Klatschmohn ist eine Bienenweidepflanze und bringt rote Farbtupfer in Ihren Garten. Auch das Löwenmaul ist eine pflegeleichte Sommerblume und besticht durch eine breite Palette an Blütenfarben. Die Ringelblume agiert als Wetterfrosch, sind die Blüten zwischen 6 und 7 Uhr bereits geöffnet, so verspricht dies einen schönen son- nigen Tag. Sind die Blüten allerdings nach 7 Uhr noch geschlossen, so muss mit Regen gerechnet werden. Die getrockneten ganzen, bzw. zerkleinerten Blütenkörbchen können als Salbe verarbeitet werden und sollen die Wundheilung beschleunigen. Wie Sie sehen, es müssen nicht immer Petunien und Geranien sein! DiePflege- leichten 21761 • Kapuzinerkresse Whirlybird Mischung 21639 • Schokoladen- und Vanilleblume Schokoeis & Sahne Cosmeen-Mischung 22061 • Sonnenblume Pacino 21622 • Schmuckkörbchen Psyche Mischung Sommer Blumen Arzneipflanze des Jahres 2013

Seitenübersicht